Weihnachten in der DDR: 10 überraschende Fakten

Bald ist es soweit: Es weihnachtet sehr. Weihnachten ist eines der traditionsreichsten Feste, das wir regelmäßig begehen. Deutschland ist weltweit bekannt für seine Weihnachtsbräuche – Adventskalender, Weihnachtsmärkte und Nürnberger Lebkuchen. Sein Ursprung liegt in der Geburt Jesu Christi. Ein Anlass, der für viele auch heute noch fester Teil des Festes ist. Das war in der marxistisch-leninistischen DDR anders: Religion wurde nicht als Erklärungsmodell für die Welt zugelassen. Allerdings wurden traditionell christliche Bräuche nicht einfach abgeschafft, eben nur umgedeutet. Auch in der DDR wurde das Fest der Liebe, der Besinnlichkeit und des Schenkens gefeiert, nur eben etwas anders, als wir es heute gewohnt sind. Wir haben 10 Fakten zusammengestellt, die das Weihnachtsfest in der DDR geprägt haben.