Event-Tipp: Fotografien von Ludwig Schirmer in der Central Berlin Gallery

DDR-Möbel sind längst viel mehr als 70er-Jahre-Plastik-Design und Sammler auf der ganzen Welt schätzen die Qualität des damaligen ostdeutschen Designs. Sie wollen sich davon selbst überzeugen?

Dann besuchen Sie ab sofort unsere Gallery am Strausberger Platz 16 in Berlin und tauchen Sie ein in die Ausstellung „Das Baukastensystem“ von Ludwig Schirmer.


„Das Baukastensystem“

Anfang der 1960er Jahre war auch die Wohnkultur der DDR dem Fortschrittswillen unterworfen. Neue Wohnverhältnisse in neugebauten Wohnblöcken stellten auch einen besonderen Anspruch an die Platzverwertung der Möbel.

So wurden Schrank- und Regalkombinationen entworfen, die möglichst viel Stauraum auf wenig Fläche boten. In einem fortschrittlichen Baukastensystem konnten die Möbelstücke individuell zusammengestellt werden und so in der Gleichheit der Masse doch etwas Einzigartigkeit bieten.

Ludwig Schirmer – Künstlerische inszenierte Werbeaufnahmen

Auf der Leipziger Möbelmesse Ende der 1960er Jahre lichtete der Werbefotograf Ludwig Schirmer die Einrichtungen mit seiner Großformatkamera ab. Er fing die spezielle Anordnung der Möbel in seinen Bildern ein, ohne dass die oft streng und linear wirkende Anordnung verloren ging.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, wurden die Einrichtungsmöbel in bunten, fast kitschig wirkenden Wohnbeispielen gezeigt. Um diese Ansichten aufzulockern, platzierte Ludwig Schirmer kleine persönliche Gegenstände auf den Tischen und Sideboards und gab den Wohnbeispielen so eine individuelle Note. So wurden aus konformen Standardeinrichtungen individuelle Möbelstücke.

Die Central Berlin Gallery ist der perfekte Ausstellungsort im Herzen von Berlin. In der Galerie befinden sich Möbelstücke und Designklassiker aus der DDR von Anfang der 60er Jahre und jünger. Hier treffen also die Bilder der Möbelausstellung Leipzig auf echte Stücke der gleichen Zeit.

Über den Fotografen und Künstler

Ludwig Schirmer war Werbe-, Porträt- und Landschaftsfotograf, der erst nach einer Landwirtschafts- und Müllerlehre zur Fotografie kam. 1929 geboren und in der Nähe von Sondershausen (Thüringen) aufgewachsen, kaufte er sich 1949 eine Primaflex-Kamera und entdeckte so seine Leidenschaft für die Fotografie. 1955 veröffentlichte Ludwig Schirmer seine Bilder in Zeitschriften und Tageszeitungen und so wurde aus der Leidenschaft immer mehr ein Beruf. Nach der Aufnahme in den Verband Deutscher Journalisten 1959 zog er 1961 mit seiner Familie nach Berlin und arbeitete dann nur noch als Fotograf. Im Jahr 2001 verstarb Ludwig Schirmer und hinterließ einen beeindruckenden fotografischen Nachlass, der nun von seiner Tochter und ihrem Mann aufgearbeitet wird.

Wo – Wann – Wie lange?

Hier abschließend alle wichtigen Daten zu der Ausstellung, die von der Galerie für Moderne Fotografie präsentiert wird:

Wo:
Central Berlin Gallery
Strausberger Platz 16
10243 Berlin

Wann und wie lange:
Eröffnung ist am 25. August 2017 und die Ausstellung können Sie bis zum 20. Dezember 2017 besuchen.