Strausberger Platz: Die Top-Locations für jede Gelegenheit

Der Strausberger Platz liegt im Herzen von Berlin. Von hier aus sind die besten Restaurants, Clubs und Sehenswürdigkeiten nur einen Katzensprung entfernt. Wenn Sie in Berlin zu Besuch sind oder am Strausberger Platz wohnen, sollten Sie den Orten, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen, auf jeden Fall mindestens einmal einen Besuch abstatten…oder auch öfter, denn sie lohnen sich.

Ob historische DDR Architektur, Berliner Sehenswürdigkeiten oder Ausgehtipps für Tag und Nacht – hier werden Sie alles finden, was Sie rund um den Strausberger Platz erleben können:

Galerien um den Strausberger Platz

1. GALERIE IM TURM
Am Ende der Karl-Marx-Allee liegt eine besondere Galerie: die GALERIE IM TURM. Diese finden Sie im Nordturm des Frankfurter Tors, welches vom berühmten Architekten Hermann Henselmann entworfen wurde und aus dessen Feder auch der Strausberger Platz stammt. 1965 gegründet, ist die GALERIE IM TURM seit 1990 eine kommunale Galerie des Bezirks Friedrichshain und Schauplatz zeitgenössischer Kunst von Künstlerinnen und Künstlern, die in Berlin leben. In diesem Jahr erwarten Sie in der Galerie Ausstellungen, die die Beziehungen zwischen Mensch und Natur widerspiegeln, darunter z.B. bis zum 11. März 2018 die Installation „Third Lung“ von Naufus Ramíres-Figueroa, der mit Skulpturen und einer Performance eine einzigartige Ausstellung um die Laute der Vögel erschaffen hat.

Galerie im Turm
Frankfurter Tor 1
10243 Berlin

2. GALERIE KUCHLING/Galerie für frische Kunst
Kunst bringt neue Ansätze, stößt Diskussionen an und sorgt für einen frischen Wind in unserer Gesellschaft. Diese Intention haben die beiden Galeriegründer und Brüder Rolf und Robert Kuchling, die in der DDR aufgewachsen sind, auch für ihre GALERIE KUCHLING verfolgt und seit 2011 erfolgreich umgesetzt. Die GALERIE KUCHLING bietet Künstlern einen Schauplatz, die sich in ihrer zeitgenössischen Kunst mit den Gegensätzen unserer Gesellschaft auseinandersetzen. So auch in der aktuellen Ausstellung von Werner Brunner „Arche & Atlas. Unter der Last der Wirklichkeit“, in der er die Schattenseiten einer globalisierten Gesellschaft in stimmungsvollen Bildern beschreibt. Die Ausstellung können Sie noch bis zum 8. März 2018 besichtigen.

GALERIE KUCHLING
Karl-Marx-Allee 123
10243 Berlin

3. Studio Galerie Berlin
Eine weitere Galerie, die schon in der DDR gegründet wurde und sich seitdem nur einen Katzensprung vom Strausberger Platz befindet, ist die STUDIO GALERIE BERLIN. Seit 1975 werden hier Objekte des zeitgenössischen Kunsthandwerks ausgestellt, darunter u.a. Schmuck, Keramiken und Grafiken von über 70 Künstlern. Die wohl bekannteste deutsche Designerin Hedwig Bollhagen zeigt hier ihre Keramiken und veranstaltet in der Galerie regelmäßig Personalausstellungen.

Studio Galerie Berlin
Frankfurter Allee 36 A
10247 Berlin

4. Architektur Galerie Berlin
Zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor liegt die ARCHITEKTUR GALERIE BERLIN. Gegründet 1999 und seit 2006 an der Karl-Marx-Allee gelegen, zeigt die ARCHITEKTUR GALERIE BERLIN – wie der Name schon verrät – Entwürfe und Fotografien von Bauten zeitgenössischer Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die aktuelle Ausstellung (zu sehen bis zum 3. März) beschäftigt sich mit einem Erweiterungsbau für das Finanzamt Oranienburg, der in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen KZ Sachsenhausen liegt und sich mit der besonderen Historie auseinandersetzt.

Architektur Galerie Berlin
Karl-Marx-Allee 96
10247 Berlin

5. CENTRAL BERLIN GALLERY – DDR LIMITED
Direkt am Strausberger Platz – und damit ein Must-See unserer Highlights rund um den Strausberger Platz – erwartet Sie unsere CENTRAL BERLIN GALLERY. Besucher der CENTRAL BERLIN GALLERY am Strausberger Platz 16-18 können ausgewählte Wohn-DDR-Klassiker entdecken und erleben. Neben Originalen sowie hochwertigen Möbeln und Lampen aus der Anfangszeit der DDR, werden Midcentury Möbel aus der ehemaligen UDSSR, Deutschland, Frankreich, Italien, England und den USA gezeigt. Originale Komponenten der Vergangenheit verleihen dem Innendesign Einzigartigkeit und Authentizität: So gibt es zum Beispiel einen original Neon-Leuchtkasten Schriftzug des alten Aeroflot-Reisebüros Unter den Linden, einen Kronleuchter von Peter Rockel aus dem ehemaligen Bauministerium der DDR und Teile der Metalldecke der Nachtbar des „Café Moskau“.

CENTRAL BERLIN – DDR limited – Gallery
Strausberger Platz 16-18
10247 Berlin

CentralBerlin-StrausbergerPlatz-Gallery-4


Cafés um den Strausberger Platz

1. Saaldeck Café & Bar
Das Saaldeck Cafe existiert seit August 2015 zwischen dem Strausberger Platz und der U-Bahnstation Weberwiese. Hier wird im Sommer auf der Terrasse handgebackener Kuchen und leckerer Kaffee serviert. Wer es lieber etwas herzhafter mag, kann auch mit einem frisch belegten Panini und einem guten Glas Wein die prächtige Karl-Marx-Allee genießen. Ab 10 Uhr können Sie hier einkehren und Ihren Tag entspannt starten.

Saaldeck Café & Bar
Karl-Marx-Allee 103a
10243 Berlin

2. Café Sibylle
Das 1953 eröffnete Café Sibylle, das damals noch unter dem Namen „Milchtrinkhalle“ bekannt war, blick auf eine lange Geschichte zurück. In diesem Urgestein der Berliner Kaffeeszene können Sie nicht nur sehr guten hausgemachten Kuchen essen, sondern gleichzeitig etwas über die Geschichte der Karl-Marx-Allee erfahren. Denn eine Dauerausstellung im Café Sibylle dokumentiert die Entwicklung der ehemaligen Stalinallee seit den 1940er Jahren – ein Kaffeebesuch inklusive Geschichtsstunde (und zwar nicht der langweiligen Art, versprochen)!

Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72
10243 Berlin

3. Coffee Profilers
Hier ist der Name Programm. In diesem Café geht es nicht einfach nur um einen schnellen Becher Coffee-to-go, denn hier wird der braunen Bohne gehuldigt wie an nur wenigen Orten. Täglich wechselnde Angebote von Bohnen aus aller Welt, Kaffeemühlen und verschiedene Kaffeemaschinen sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis. So wie ein Profiler mit allen Mitteln nach einem Täter sucht, suchen die Coffee Profilers immer nach dem exklusivsten Kaffee und dem besonderen Geschmack! Für Unentschlossene, die noch auf der Suche nach Ihrem Lieblingskaffee sind, bietet das Café zudem Tastings und Workshops an.

CoffeeProfilers
Karl-Marx Allee 136
10243 Berlin


Bars um den Strausberger Platz

1. Radio Bar
Diese Bar verbindet so vieles, was Berlin ausmacht: gute Drinks, feinste Musik und extravagante Fashion-Kreationen. Hier kann zu einem leckeren Drink ein ausgefallenes Kleidungsstück eines Jungdesigners erworben und direkt noch eine Platte des eigenen Record Labels erstanden werden. Die Betreiber der Radio Bar sind also nicht nur einfache Thekenbesitzer. Nein, sie haben eine außergewöhnliche Bar unweit vom Strausberger Platz geschaffen.

Radio Bar
© Radio Bar | Facebook

Radio Bar
Frankfurter Allee 23
10247 Berlin

2. ČSA-Bar
Die ČSA-Bar ist eine der exklusivsten Bars in der Nähe des Strausberger Platzes. In den Büroräumen der früheren tschechischen Fluglinie Czechoslovakia Airlines (ČSA), die auch Namensgeber der Bar ist, werden für Sie exklusive Drinks in gehobener Atmosphäre gemixt. Für private Events kann die Bar auch gemietet werden. Einen Besuch können wir Ihnen wärmstens empfehlen!

ČSA
Karl-Marx-Allee 96
10243 Berlin

3. Café Alberts
Ein weiteres Highlight der DDR Gastronomie-Geschichte ist die Mocca-Milchbar, die heute als das Café Alberts bekannt ist. Damals war diese Lokalität an der Karl-Marx-Allee für die junge DDR-Bevölkerung eine Möglichkeit, um aus der starren sozialistischen Gesellschaft auszubrechen (natürlich immer unter der Beobachtung der Stasi). Tanzveranstaltungen im Sommer waren damals wie heute sehr gut besucht!

Nach dem Mauerfall zog das Café Alberts in die Location an der Karl-Marx-Allee ein und ist nun tagsüber Café und Restaurant und abends Bar. Dieses Konzept funktioniert wunderbar und ist somit zu jeder Tageszeit einen Besuch wert.

Cafe Alberts
Café Alberts, Quelle: POSTERLOUNGE GmbH

Café Alberts
Karl-Marx-Allee 35
10178 Berlin-Mitte

Theater um den Strausberger Platz

1. Volksbühne Berlin
Die „Volksbühne“ liegt nur wenige Minuten vom Strausberger Platz entfernt und ist eines der traditionsreichsten Theater Berlins. Gegründet wurde es 1890 und steht am Rosa-Luxemburg-Platz unweit vom Alexanderplatz und Strausberger Platz. Das Schauspielhaus ist bekannt für seine experimentellen und gesellschaftskritischen Inszenierungen. Neben klassischen Theatervorstellungen finden hier auch Konzerte und Lesungen statt.

Central Berlin - Volksbühne Berlin
Volksbühne Berlin, Quelle: Pixabay

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Linienstraße 227
10178 Berlin

2. Theater im Nikolaiviertel
Dicht zur Volksbühne im Herzen des Nikolaiviertels liegt das „Theater im Nikolaiviertel“. Hier gibt es original Berliner Theaterkunst zu sehen. Eines der Erfolgstücke des Theaters ist „Zille sein Milljöh“, in dem durch das Berlin der Gründerjahre geführt wird. Wer Berlin und seine Berliner genauer kennen lernen will ist hier genau richtig, denn hier ist es einfach typisch Berlin.

Theater im Nikolaiviertel zu Gast in der:
Gedenkbibliothek
Nikolaikirchplatz 5-7
10178 Berlin

3. Kriminal Theater
In direkter Nachbarschaft zum Strausberger Platz befindet sich das „Berliner Kriminal Theater“. Wie der Name schon verrät werden hier ausschließlich Theaterstücke mit extra viel Spannung aufgeführt. Krimi-Klassiker werden genauso wie neue Gegenwartsstücke aufgeführt und eines haben sie alle gemeinsam: ein Mord passiert fast jedes Mal!

BERLINER KRIMINAL THEATER
Umspannwerk Ost – Palisadenstr. 48
10243 Berlin

4. Theater der kleinen Form
Das „Theater der kleinen Form“ ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Theater für Kinder. Aber auch Erwachsene haben ihren Spaß an den Theaterstücken. Hier werden moderne Märchen und Texte auf die Bühne gebracht. Neben den Theatervorstellungen werden hier auch Theater-, Tanz- und Musikkurse für Kinder ab 3 Jahren angeboten.

Theater der kleinen Form
Gubener Str. 45
10243 Berlin


Museen um den Strausberger Platz

1. Computerspielemuseum
Das „Computerspielemuseum“ an der Frankfurter Allee ist das erste Museum Europas dieser Art. Ob Jung oder Alt, Berliner oder Touristen, dieses Museum lockt alle in seine Räume, die gerne spielen. Hier gibt es von den alten Spieleklassikern wie Pong bis hin zu neuen 3D-Spielen alles zu sehen, was Computerspielfans sich vorstellen können.

Central Berlin - Computerspiele Museum
Computerspielemuseum, Quelle: Diese Abbildung zeigt ein Kunstwerk (oder dessen Bearbeitung) von Matthias Zimmermann (Medienkünstler), Schweiz. Kontaktdaten des Künstlers über www.matthias-zimmermann.ch, via Wikimedia Commons

Computerspielemuseum
Karl-Marx-Allee 93a
10243 Berlin

2. Menschen Museum
Das „Menschen Museum“ kurz MeMu ist die Dauerausstellung der weltbekannten „Körperwelten“ von Gunther von Hagens. In diesem Museum direkt unter dem Fernsehturm am Alexanderplatz ermöglichen die Plastinate einen spannenden und lehrreichen Blick auf den menschlichen Körper. Ein Besuch lohnt sich!

Central Berlin - Menschen Museum
Menschen Museum, Quelle: © Menschen Museum

MeMu Menschen Museum
Panoramastraße 1a
10178 Berlin

3. Museumsinsel
Die Museumsinsel ist nicht nur ein einzelnes Museum, sondern ein Komplex von insgesamt 5 großen Museen. Allein die Architektur der Museen lockt viele Touristen nach Berlin. Der Liebling unter allen Museen auf der Museumsinsel ist das Pergamonmuseum. Hier sind archäologische Funde aus der Antike ausgestellt. Absolutes Highlight ist der Pergamonaltar und die Büste der Nofretete, die um 1340 v. Chr. im Alten Ägypten gefertigt wurde.

Central Berlin - Museumsinsel
Museumsinsel, Quelle: Pixabay

Pergamonmuseum (Museumsinsel)
Bodestraße 1-3
10178 Berlin


Parks um den Strausberger Platz

1. Volkspark Friedrichshain
Nur wenige hundert Meter nördlich vom Strausberger Platz gelegen, bietet der Volkspark Friedrichshain mit seinen sauberen und großen Liegeflächen den perfekten Ort, um von dem Trubel der Großstadt etwas Ruhe zu finden. Der 1846 fertiggestellte Park bietet dem Großstädter neben vielem Grün auch einen kleinen See, zwei Biergärten und im Sommer ein Freiluftkino zum Entspannen.

Central Berlin - Freiluftkino Volkspark Friedrichshain
Friedrichshain Freiluftkino, Quelle: © Piffl Medien

2. GleisBeet – Urban Gardening am ehemaligen Wriezener Bahnhof
Die ehemalige Gleisanlage des Wriezener Bahnhofs zwischen Warschauer Straße und Ostbahnhof ist seit 2012 die Heimat des Urban Gardening Projekts GleisBeet e.V. Die über Jahrzehnte verwilderte Fläche wurde durch den Verein erfolgreich in Stand gesetzt und zu einem Erholungsraum für Mensch und Natur umgestaltet. Das naturbelassene Projekt ist neben Parkfläche auch Stadtgarten und bietet darüber hinaus Kindern und Erwachsenen auch die Möglichkeit, Mitglied in dem freiwilligen Verein zu werden. Dann können Sie nämlich auch aktiv an der Gestaltung des Gartens teilhaben und bekommen ein eigenes Stück Beet im GleisBeet – die perfekte Alternative für all jene, die keinen Garten direkt vor der Haustür haben.

Central Berlin - Wriezener Bahnhof
Gleisbeet auf dem ehemaligen Wriezener Bahnhof Berlin, Quelle: Andreas Steinhoff

Gleisbeet e.V.
Helsingforser Str. 29
10243 Berlin

3. Leise Park
Nicht weit vom Volkspark Friedrichshain, und damit auch direkt um die Ecke vom Strausberger Platz, befindet sich der 2012 neu eröffnete „Leise Park“. Dieser Park ist ein ganz besonderes Stück Grün und befindet sich auf einem ehemaligen Friedhof im Prenzlauer Berg. Friedhof? Ja, Sie haben richtig gelesen. Doch was sich anfangs vielleicht abschreckend anhört, ist in Wirklichkeit ein wunderschöner, teilweise verwilderter Erholungsort, der ein wenig an eine verwunschene Märchenlandschaft erinnert. Tobende und spielende Kinder sind hier im Übrigen strengstens erlaubt!

Leise Park
Heinrich-Roller-Straße
10405 Berlin


Tanzen am Strausberger Platz

1. Avenue Club
Im Keller des bekannten Café Moskaus befindet sich einer der angesagtesten Clubs Berlins. Der Avenue Club bietet in historischen Ambiente moderne Partyatmosphäre für gehobene Ansprüche. Die stilvolle Einrichtung mit VIP-Areas und Ledercouches lässt keine Wünsche offen. Dazu werden leckere Drinks serviert und es kann zu Hip Hop, House und Elektro getanzt werden.

Central Berlin - Avenue Club
© Avenue Club an der Karl-Marx-Allee

Avenue Berlin
Karl-Marx-Allee 34
10178 Berlin

2. B-flat
Der berühmte Jazz Club in der Nähe vom Hackeschen Markt bietet die ganze Woche über ein ausgereiftes Live-Musikprogramm, das nicht nur Jazzfans anspricht, sondern auch Blues-, Funk- und Rockliebhaber in seine Räume lockt. Der seit 1997 existierende Club ist bekannt für seine exklusiven Konzerte und die legendären Jam Sessions, die jeden Mittwoch stattfinden und bei denen bis tief in die Nacht gegroovt wird. Dieser Club ist ein absolutes Muss für jeden Fan von handgemachter Musik.

b-flat
Dircksenstr. 40
10178 Berlin

3. House of Weekend
Diese Aussicht hat kein anderer Club in Berlin. Im „House of Weekend“ mit Blick über ganz Berlin haben schon Promis wie Karl Lagerfeld oder Lenny Kravitz getanzt und gefeiert. Eine Tanzfläche im 15. Stock und eine beeindruckende Dachterrasse im 17. Stock versprechen ein einzigartiges Partyerlebnis im Herzen von Berlin, direkt am Alexanderplatz. Zu House, Techno und Elektro kann hier bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden und anschließend die aufgehende Sonne beobachtet werden.

Central Berlin - House of Weekend
House of Weekend Dachterrasse, Quelle: Fabian Blaschke

House of Weekend
Alexanderstraße 7
10178 Berlin

4. Berghain
Der wohl bekannteste Club Berlins darf in unserer Liste natürlich nicht fehlen. Nicht weit vom Strausberger Platz befindet sich dieser berühmt-berüchtigte Technoclub. Als Nachfolger des ehemaligen Ostguts wurde das Berghain 2009 vom DJ Mag zum „Besten Club der Welt“ gewählt. Berühmt ist der Club für seine ausschweifenden Partynächte, die nicht selten von Samstagnacht bis Montagmorgen gehen. Aber Achtung: Wer mitfeiern will, muss erst einmal an den Türstehern vorbei – und das ist nicht leicht, gilt die Tür des Berghains doch als die strikteste von ganz Berlin.

Central Berlin - Berghain
Berghain Berlin, Quelle: By Yannick (Own work) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Berghain
Am Wriezener Bahnhof
10243 Berlin


Auf den Spuren der DDR – 5 Sehenswürdigkeiten und Plätze

1. Der Fernsehturm
Der Berliner Fernsehturm gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen der Hauptstadt. Der im Volksmund auch genannte „Telespargel“ oder „die größte Diskokugel der Welt“ liegt mitten auf dem Alexanderplatz und ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands. Auch heute wird der Fernsehturm noch als Sendemast genutzt. Touristen und Einheimische kommen jedoch hierher, um die Kugel des Turms zu besuchen, von der eine herrliche Aussicht auf die Stadt möglich ist. Der Eintritt ist nicht ganz billig, deswegen empfehlen wir Ihnen auf gutes Wetter zu achten, damit Sie den Blick über Berlin voll genießen können.

Central Berlin - Fernsehturm bei Nacht

2. Haus des Lehrers
Das „Haus des Lehrers “ liegt direkt am Alexanderplatz und ist damit in wenigen Gehminuten vom Fernsehturm zu erreichen. Das „Haus des Lehrers“ ist berühmt für seine reich verzierte Mosaikfassade. Es wurde 1961-1964 errichtet und diente während der DDR Zeit als Begegnungsstätte für Pädagogen. Das Haus ist ein beliebtes Fotomotiv für Berlinbesucher – hier werden Sie ein tolles Erinnerungsfoto schießen können.

3. Kino International
Das Kino International war DAS Kino in der DDR. Premieren wurden hier gezeigt und die großen Persönlichkeiten der DDR waren stets zu Besuch. Gesehen und gesehen werden hieß es auf der Plattform im ersten Stock. Als Veranstaltungsort während der Berlinale ist das Kino International weiterhin äußerst beliebt. Aber nicht nur Filme werden hier gezeigt. Auch für Partys und Veranstaltungen ist das Kino eine hervorragende Location.

4. Café Moskau
Genau gegenüber vom Kino International liegt das Café Moskau. Damals war es ein Nationalitätenrestaurant mit Platz für bis zu 600 Gästen, heute ist es ein beliebter Szene-Club. Seine offene Bauweise in Verbindung mit viel Glas schafft eine einladende Atmosphäre, die damals wie heute viele Besucher anzieht. Das Café eignet sich perfekt für einen Drink nach Ihrem Kinobesuch im Kino International.

Central Berlin - Cafe Moskau

5. East Side Gallery
Direkt an der Spree gelegen, ist die East Side Gallery die größte Open Air Ausstellung der Welt. Nach dem Mauerfall 1990 wurde das längste noch erhaltene Mauerstück von Künstlern aus der ganzen Welt verschönert und so zu einem der Highlights für jeden Berlinbesucher gemacht.

Central Berlin - East Side Gallery


Restaurants um den Strausberger Platz

Central Berlin Strausberger Platz

1. Haus Berlin
Typische Berliner Gerichte und heimische Küche aus der ehemaligen DDR gibt es in dem Restaurant „Haus Berlin“ direkt am Strausberger Platz zu verköstigen. Vor allem für internationale Gäste ist es ein Muss, einmal im Leben Königsberger Klopse, Steak au Four oder eine klassische Solianka zu probieren. Zusätzlich versprechen die wechselnden Gerichte von der Wochenkarte jedem einen leckeren Abend in entspanntem Ambiente.

Haus Berlin
Strausberger Platz 1
10243 Berlin

2. Fame Restaurant
Das Fame Restaurant liegt direkt an der Spree und ist in nur wenigen Minuten zu Fuß vom Strausberger Platz zu erreichen. Die Macher hinter dem Restaurant sind die Kreativköpfe des bekannten Clubs Bar25 bzw. Kater Blau. Hier trifft exklusive Küche auf den typisch rustikalen Stil von Holz, Stein und Stahl. Ob in der Schweizer Hütte bei Käse Fondue oder ein Aperitif auf dem Sonnendeck der „Schönen Marie“ – lassen Sie sich verwöhnen von der leckeren Fusionsküche.

Fame Restaurant
Holzmarktstraße 25
10243 Berlin

3. Ristorante A Mano
Wer doch lieber am Strausberger Platz bleibt und keine Lust auf deutsche Küche hat, dem empfehlen wir das „Ristorante A Mano“. Gegenüber der Central Berlin Gallery werden hier leckere italienische Speisen und mediterrane Köstlichkeiten in einem entspannten und klassischen Ambiente serviert.

Ristorante A Mano
Strausberger Pl. 2
10243 Berlin