Stimmt das eigentlich? 7 Mythen über die DDR

Vor fast 30 Jahren fiel die Mauer. Seitdem ranken sich allerlei Mythen und Vorurteile um den deutschen sozialistischen Staat. Doch wer sich genauer mit der DDR und dem Alltag der Menschen in jenen Jahren beschäftigt, wird bald feststellen, dass nicht alles stimmt, was man sich über die Deutsche Demokratische Republik erzählt. Stimmt’s oder stimmt’s nicht? Wir bringen Licht ins Dunkeln und räumen auf mit den hartnäckigsten Mythen über die DDR.


Bildquelle: tiefpics – photocase

Continue reading

Erfindungen der DDR: ein Land voller Ideen

Optimieren, tüfteln, erfinden – die Deutsche Demokratische Republik kann ohne Übertreibung als ein Land der Erfinder bezeichnet werden. Durch Einfallsreichtum und Erfindergeist versuchten Bürger der DDR, nicht nur fehlende Konsumgüter selbst herzustellen, sondern den industriellen und technischen Rückstand zum westlichen Ausland wettzumachen. Unabhängigkeit vom Westen, wirtschaftlicher Aufschwung und ein höherer Komfort im Alltag: Das waren die wichtigsten Gründe für den beachtlichen Innovationswillen in der DDR. Dieser lässt sich auch in Zahlen ausdrücken. Im Jahr des Mauerfalls waren rund 130.000 Patente beim Amt für Erfindungs- und Patentwesen der DDR gemeldet. In der sehr viel größeren Bundesrepublik belief sich die Zahl auf lediglich 70.000.


Bildquelle: mischkaarndti – photocase

Continue reading

4 DDR-Fotografen, die Sie unbedingt kennen sollten

Dresden war in der DDR die Innovationsschmiede für Fotografie und Kameratechnik. In den Werkstätten VEB Niedersedlitz wurden die Kamera-Modelle Praktica und Pentacon hergestellt. Das waren die führenden Systemkameras der DDR.

Mit diesen Kameras konnten zahlreiche Fotografen festhalten, wie sich die DDR seit der Wende verändert hat. Die Ausstellung „Blick Verschiebung“ zeigt diese Fotos im Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum auf Schloss Biesdorf noch bis zum 8. April 2018. Ausgestellt werden insgesamt 22 Künstler. Die 4 wichtigsten Fotografen stellen wir Ihnen direkt vor.


Weiterlesen

7 erstaunliche Fakten, die Sie zu Fernsehserien in der DDR wissen sollten

„Es war nicht alles schlecht in der DDR“ – dieser augenzwinkernde Satz galt auch für das Fernsehen der DDR. Bekannte Formate des deutschen Fernsehens, die noch heute produziert werden, hatten ihren Ursprung in Ostdeutschland. Es war auch nicht alles nur politisch-ideologisch eingefärbt, wie man in der DDR schnell vermuten mag. Tatsächlich waren im Osten produzierte und ausgestrahlte Filme stärker von Zensur und Politisierung betroffen. Stattdessen gab es auch im Deutschen Fernsehfunk des Ostens ab den 1960er Jahren einige Glanzlichter, die gerne angesehen wurden. Wir haben Ihnen in der Folge 7 Fakten zusammengestellt, von denen Sie die meisten sicherlich nicht kennen.
turned off black television
Bidlquelle:  Ajeet Mestry / unsplash
Weiterlesen