Erfindungen der DDR: ein Land voller Ideen

Optimieren, tüfteln, erfinden – die Deutsche Demokratische Republik kann ohne Übertreibung als ein Land der Erfinder bezeichnet werden. Durch Einfallsreichtum und Erfindergeist versuchten Bürger der DDR, nicht nur fehlende Konsumgüter selbst herzustellen, sondern den industriellen und technischen Rückstand zum westlichen Ausland wettzumachen. Unabhängigkeit vom Westen, wirtschaftlicher Aufschwung und ein höherer Komfort im Alltag: Das waren die wichtigsten Gründe für den beachtlichen Innovationswillen in der DDR. Dieser lässt sich auch in Zahlen ausdrücken. Im Jahr des Mauerfalls waren rund 130.000 Patente beim Amt für Erfindungs- und Patentwesen der DDR gemeldet. In der sehr viel größeren Bundesrepublik belief sich die Zahl auf lediglich 70.000.


Bildquelle: mischkaarndti – photocase

Continue reading

Beliebt wie ein Trabi: Kultmöbel der Deutschen Werkstätten Hellerau

Jedem, der Architektur studiert hat, ist Hellerau ein Begriff. Von Karl Schmidt-Hellerau zum Werksstandort bestimmt, wurde der Stadtteil Dresdens 1909 als erste Gartenstadt Deutschlands gegründet und nach Plänen des Architekten Richard Riemerschmid gebaut. Doch noch vor dem Städte- kam der Möbelbau: Als Gründungsmitglied des Deutschen Werkbundes standen Schmidt-Helleraus 1898 gegründeten Werkstätten für hochwertige Produkte aus maschineller Fertigung und boten eine echte Alternative zum damaligen Industrieramsch, der nur allzu gerne historische Formen kopierte.


Hellerauer Einrichtungsgegenstände können Sie hier bei uns im Shop erwerben
Continue reading

DDR-Puppenstuben: Miniaturen als Zeitzeugen der DDR-Designgeschichte

Kaum jemand weiß es, aber in den Fünfziger- bis Siebzigerjahren waren DDR-Puppenstuben und deren Einrichtungen in der Bundesrepublik wahre Verkaufsschlager. Die Produkte befanden sich in jedem West-Versandhauskatalog und jedem zweiten Kinderzimmer, wo sie sich völlig unpolitisch mit anderem Spielzeug mischten. Das kam nicht von ungefähr: Die Miniaturen made in GDR hatten alle Finessen der damaligen Zeit und waren in jenem Stil gestaltet, den wir heute als Mid-Century bezeichnen und in Vintage-Sammlungen wie der Gallery Central Berlin oder auf Ebay suchen.


Berlin im Kleinformat Quelle: Elena Noeva / Shutterstock
Continue reading

Die DDR lebt weiter – zumindest im Supermarkt

Für Leute, die aus dem Westen kamen, muss das Einkaufen in DDR-Geschäften ganz schön abenteuerlich gewesen sein. Coca-Cola, Nutella, Mars, Nivea? Gab‘s alles nicht in der ehemaligen DDR, jedenfalls nicht offiziell. Statt dessen schuf das Land eigene Marken bzw. setzte die Produktion in Unternehmen fort, die ihren Standort auf DDR-Gebiet hatten. Von den insgesamt ca. 700 Marken waren einige mehr oder weniger originalgetreue Kopien bekannter Westmarken, daneben gab es aber auch authentische DDR-Produkte. Etwa 100 davon haben die Wiedervereinigung überlebt, so das Ergebnis einer 2012 veröffentlichten Studie – und eine Handvoll glücklicher Favoriten sind heute noch in den Supermärkten erhältlich.

Continue reading