Das Hochhaus an der Weberwiese – das erste Werk der Zuckerbäcker

Berlin. Wir schreiben das Jahr 1951. Ob man sich nun in Ost oder West umschaut, das Stadtbild gleicht noch immer dem zahnlosen Mund einer alten Frau. Wiederaufbau ist das Thema der Stunde, aber welche Gestalt er annehmen soll, ist auf beiden Seiten der Stadt unklar. Die DDR-Staatsführung wünscht sich ein Hochhaus an der Weberwiese. Neun Stockwerke moderner Wohnkomfort sollen dort entstehen. Das Bauvorhaben „steht politisch für den Aufbauwillen, den sozialistischen Zukunftswillen der jungen DDR. Hier wollte man einen eigenen architektonischen Stil demonstrieren“, erklärt Kunsthistoriker Peter Müller 2015 in einer RBB-Dokumentation der Karl-Marx-Allee. Doch dieser Stil will erst gefunden werden.

collage_quellen

Continue reading