Berlins wilde Seite

Es war eine laue Sommernacht, als ich mit meinem Fahrrad von Unter den Linden in Richtung Alexanderplatz fuhr. Es waren kaum Autos unterwegs, sodass ich die Straße fast für mich allein hatte. So konnte ich die freie Sicht auf die beeindruckenden Gebäude links und rechts des wunderschönen Boulevards – neben der Karl-Marx-Straße natürlich – genießen. Und dann sah ich es, wie es direkt vor mir die Straße überquerte. Zuerst dachte ich, es sei eine Katze, was mich überraschte, da ich bis dato kaum Katzen in Berlin gesehen hatte. Sollte es ein Hund sein, der nachts allein durch die Straßen stromerte? Nein, ein Hund hatte keinen solchen großen, buschigen, roten Schwanz mit einer weißen Spitze. Das musste ein Fuchs sein!

Continue reading